Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Serva

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Vorwort
2. Urlaub
3. Der Flug
4. Der Anschlag
5. Das Verhör
6. Die Verhandlung
7. Der Kerker
8. Mira
9. Angebot und ?
10. ? Nachfrage
11. Triumpf
12. Die Auslöse
13. Die Fahrt
14. Trautes Heim?
15. Bumerang
16. Die Flucht
17. Sand im Getriebe
18. Das Schnappen der Falle
19. Die Gala
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
52 % gelesen
 
 
... Also - Können wir dir vertrauen??-
Sylvia nickte wieder. ?Ich werde mein Bestes tun.? Und in diesem Augenblick meinte sie es auch so.-
?Nagut, dann werden wir es versuchen.? Der Mann nahm die Schiefertafel von der Wand, als Sylvia ihn noch einmal unterbrach. ?Was steht eigentlich auf der Tafel?? Und nach einer kurzen Pause deutete sie auf ihren Oberarm ?und hier??-
Der Zeigefinger des Mannes tippte auf ihr Brandzeichen. Sie zuckte unwillkürlich zurück, obwohl es nicht mehr wehtat.
?Die Zeichen hier oben bedeuten SERVA, was soviel heißt, wie?, er suchte nach dem passenden Wort, ?wie Dienerin, glaube ich. Und darunter steht ein Buchstabencode, der dich identifiziert. Er zeigte auf die Schiefertafel: Da steht im Prinzip genau das Gleiche drauf, nur ist hier unten noch die Länge des Dienstverhältnisses und der Zahlbetrag angegeben.?-
Sylvia blickte den Mann erwartungsvoll an und brachte nur zwei Worte über die Lippen. ?Wie lange??-
Der Mann sah sie erstaunt an. Dann zeigte er ihr drei Finger seiner rechten Hand und fügte flüsternd das Wort Jahre hinzu.
Plötzlich schien der Boden unter ihren Füßen zu wanken. Es fühlte sich an, als würde sie neben sich stehen und auf sich selbst hinabblicken können. Drei Jahre, war das wirklich wahr? Obwohl sie wusste, dass es wahr war. Schließlich zeigte die Zahl genau das an. Drei mal dreihundertfünfundsechzig Tage. Da stand es, weiß auf schwarz: 1095!
Sie registrierte kaum, wie der Aufseher ihr die Fußfesseln löste, ihr die raue, kratzige Decke über die Schultern legt und sie von ihrem Podest hinunter schob. Seine unverständlichen Worte schossen an ihr vorbei, als stünde sie unter einem Wasserfall. Dann der symbolische Händedruck des Aufsehers. Ob es wohl gute Wünsche für sie gewesen waren? Sylvia wünschte es sich.
Der Mann in den Kakihosen reichte ihr seine Hand. ?Komm? und führte sie auf die Ausgangstür zu, mit der sie schon so unangenehme Erfahrungen gemacht hatte.
...

Die Fahrt


Das grelle Sonnenlicht brannte in den Augen und der Sand unter ihren nackten Fußsohlen war kochend heiß. Was sollte sie bei der Hitze mit dieser miserablen, kratzigen Decke anfangen. Am liebsten hätte Sylvie sie auf der Stelle fallen lassen. Doch Aufruhr, ihretwegen, jetzt noch, das was das Letzte, was sie im Moment gebrauchen konnte. Folgsam trottete sie hinter dem Filzhutmann her, auch wenn der heiße Boden an ihren Füßen brannte.
Diesmal blieben die Hunde (Gott sei Dank)  ...
Seite: 37 von 70
©Anthony Tinamis
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31