Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Serva

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Vorwort
2. Urlaub
3. Der Flug
4. Der Anschlag
5. Das Verhör
6. Die Verhandlung
7. Der Kerker
8. Mira
9. Angebot und ?
10. ? Nachfrage
11. Triumpf
12. Die Auslöse
13. Die Fahrt
14. Trautes Heim?
15. Bumerang
16. Die Flucht
17. Sand im Getriebe
18. Das Schnappen der Falle
19. Die Gala
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
48 % gelesen
 
 
... Ihr Blick blieb an der Schiefertafel hängen. Die Pupillen weideten sich vor Entsetzen, als ihr Geist das verarbeitete, was dort Geschieben stand. Das war einfach nicht möglich. Hier musste es sich um einen Irrtum handeln. Sie musste sich verlesen haben. Doch es war kein Irrtum! Von einem Moment zum nächsten wurde ihr Gesicht so bleich wie die Kreide der Schrift. Damit würde sie ihre Schulden nicht begleichen können.
Die Familie drängte zum Ausgang, zogen sie hinter sich her. Mira konnte ihren Blick einfach nicht von der Tafel lösen. Dann sah sie auf Sylvia. Die Mischung aus Entsetzen und entblößtem Hass ließ diese erschrocken zusammenzucken. Der Blick bohrte sich tief in ihre Augen. Ein stummer Schrei, den Sylvia niemals in ihrem Leben vergessen würde! Dieser vorwurfsvolle Blick. Aber noch viel, viel, viel schlimmer was das Bedauern und die Endtäuschung, die sie in Miras Augen lesen konnte.
An satt ihren Triumph zu genießen, stülpte sich Sylvia der Magen um. Mit einem Mal war ihr hundeübel.
So schlecht, wie in den nächsten Tagen, war es ihr noch nie zuvor in ihrem Legen gegangen. Am Tag konnte sie kaum etwas essen und jede Nacht sah sie diesen unendlich vorwurfsvollen Blick. Wieder und wieder. Ein anklagendes Flüstern, welches ihr nur vier Worte immer wieder eingravierte: Was hast du getan?
...

Die Auslöse


Sylvia warf sich im Traum hin und her. Die allgegenwärtige Hitze machte sie fiebrig. Sie befand sich in einem großen Gerichtssaal. Ihr Blick wanderte zu dem großen Fenster. Irgendwie wusste sie, dass da unten ein mit Heu beladener Wagen stand, obwohl sie ihn nicht sehen konnte. Dann sah sie hinüber zu den Zuschauern, den Geschworenen, die Richterin saß rechts von ihr. Im Saal herrschte Unruhe. Sylvia befand sich mitten in ihrer Verhandlung.
Dann sah sie Mira unter den Zuschauern sitzen. Ein Funke von Hoffnung keimte in ihrem Inneren. Dieses Mal würden die sie nicht so einfach verurteilen können. Nein! Denn sie hatte Mira gesehen. Die konnte für sie übersetzen und schon bald würde sich die ganze Angelegenheit aufklären! Dieses Mal würde alles anders werden, denn sie hatte endlich die Möglichkeit, ihnen die Wahrheit zu erzählen. Die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit, sowie mir Gott helfe.
Die Schläge des Holzhammers dröhnten in ihren Ohren, doch kurz darauf wurde es mucksmäuschenstill im Saal.
?Die Verhandlung ist eröffnet!? Sylvia sah sich nicht zur Richterin um, doch die Stimme kam ihr  ...
Seite: 34 von 70
©Anthony Tinamis
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31