Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

1001 Tanz

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Vorwort
2. Der Verlobungsantrag
3. Die Entführung
4. Auf dem Schiff
5. Die Suche
6. Die Reise
7. Die Auktion
8. Der Besitzer
9. Im Hause des Schaichs
10. Die 1. Rettung
11. Das Geschenk
12. Der Fluchtversuch
13. Die Gefangennahme
14. Die 2. Rettung
15. Der Tempel bei Nacht
16. Der Detektiv
17. Verwirrte Gefühle
18. Der Angriff und die 3. Rettung
19. Sehnsucht
20. Die Angst vor erneutem Verkauf
21. Der heimliche Abtransport
22. Unerwartete Befreiung
23. Die Entscheidung
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
29 % gelesen
 
 
... schwammen. Sie war in Ägypten! Immer hatte Lena sich gewünscht das geheimnisvolle Land am Nil einmal zu sehen. Nun, da ihr Wunsch in Erfüllung ging, mußte sie einen sehr hohen Preis dafür bezahlen; sie war eine Sklavin! Lena hatte viel über Ägypten gelesen. Jetzt bereute sie, daß sie sich vor allem für das alte Ägypten interessiert hatte und nicht für die Gegenwart; daß sie nicht mehr über Land und Leute und vor allem über die Sprache wußte. Sollte sich ihr Traum von Ägypten in einen Alptraum verwandeln? Ohne eine halbwegs gute Kenntnis der Sprache und des Landes würde eine Flucht für Lena jedenfalls nahezu unmöglich sein.


Der Besitzer

Die Limousine mußte etwa sechs Stunden unterwegs gewesen sein, denn die Sonne ging auf. Eine wunderbare Sonne. Nicht so fadenscheinig wie daheim in Deutschland, sondern riesig, klar und jetzt, in der Frühe, leuchtend rot. Der ganze Himmel war wie mit flüssigem Feuer übergossen, in welches sich immer wieder goldene Streifen mischten und der Nil spiegelte das Ganze in tausend Farben wieder. Vor Lena tauchte nach langem endlich wieder eine richtig große Stadt auf. Sie hatte noch nie so lange gerade Straßen erlebt wie hier und hatte immer wieder gegen das Einschlafen ankämpfen müssen, aber jetzt war sie hellwach. Auch hatte ihr Rücken beim Wachbleiben Hilfe geleistet, denn die Wunde, die von der Peitsche des „Mastschweins“ herrührte schmerzte sie immer noch sehr. Lena versuchte einen Blick auf das Schild zu erhaschen, welches die Stadt ankündigte und es war tatsächlich in etlichen Sprachen angekündigt: – Assuan – . Rechts von ihnen lag der Nil. Links kamen erst vereinzelte ärmliche Gebäude in Sicht, alle in der hier üblichen flachen Bauweise. Dann drängten sich die Gebäude enger und einige von ihnen hatten nicht mehr nur die gelbliche Sandfarbe sondern waren weiß oder pastellfarben getüncht. Die fruchtbaren Felder zogen sich vom Nil ein- zwei hundert Meter bis zur Straße und zum Teil auf der anderen Seite noch weiter. Dann begann die richtige Stadt. Links lag die Hotelpromenade, ein Hotel am anderen, die der Wagen alle passierte und der Nil war wieder in greifbare Nähe gerückt.. Sie fuhren beinahe wieder aus der Stadt hinaus. Hier lagen wunderschöne von hohen Mauern umgebene Villen und nur noch vereinzelte  ...

Seite: 24 von 79
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31