Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

1001 Tanz

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Vorwort
2. Der Verlobungsantrag
3. Die Entführung
4. Auf dem Schiff
5. Die Suche
6. Die Reise
7. Die Auktion
8. Der Besitzer
9. Im Hause des Schaichs
10. Die 1. Rettung
11. Das Geschenk
12. Der Fluchtversuch
13. Die Gefangennahme
14. Die 2. Rettung
15. Der Tempel bei Nacht
16. Der Detektiv
17. Verwirrte Gefühle
18. Der Angriff und die 3. Rettung
19. Sehnsucht
20. Die Angst vor erneutem Verkauf
21. Der heimliche Abtransport
22. Unerwartete Befreiung
23. Die Entscheidung
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
6 % gelesen
 
 
... des Essens erklärte Kai Lena, daß er heute Nachmittag noch mal kurz ins Büro müsse, da er sich mit seinem Chef wegen eines Auftrags noch absprechen mußte. Kai arbeitete als Architekt bei einem Bekannten seines Vaters und hatte sich schon beinahe zum Teilhaber heraufgearbeitet, was natürlich ein nicht geringes Engagement verlangte. So kam es, daß er auch des öfteren an Samstagen für ein paar Stunden ins Büro oder auf eine Baustelle mußte. Nun, an diesem Samstag störte es Lena gar nicht so besonders, denn so konnte sie in aller Ruhe die tollen Neuigkeiten mit ihrer Oma durchsprechen, worauf sie schon ungeduldig wartete. Sobald Kai gegangen war, zog sie also ihre Oma vom noch nicht abgeräumten Tisch fort und auf die bequeme alte Couch im gemütlich eingerichteten Wohnzimmer. Dann begann Lena von gestern abend zu erzählen und merkte in ihrem schwärmerischen Übermut gar nicht, wie ihre Oma immer stiller wurde. Als sie am Ende ihrer Erzählung angelangt war, sah sie mit erwartungsvoller Miene ihre Oma an und war ganz überrascht, als sie nicht dieselbe Freude in deren Augen sah, die sie empfand. Reumütig wurde Lena klar, daß es für ihre Oma ja einen gewissen Verlust bedeutete, wenn sie sie verließ und Lena nahm die Hand der Großmutter: „Oma, sei doch froh, wenn ich dir nicht mehr jeden Tag auf die Nerven gehe. Besonders viel wird sich ja sowieso nicht ändern, nur daß ich dann eben offiziell bei Kai wohne.“ Mit einem leicht gequälten Lächeln sah die Ältere Lena an und sagte: „Ja, Lena, du hast recht.“ Kämpferisch reckte sie ihr Kinn und richtete sich energisch auf. „Wird Zeit, daß ich mich wieder ein wenig mehr um mich selbst kümmere, schließlich bist du ja kein Küken mehr.“ Lachend sprang auch Lena von der Couch auf und faßte ihre Oma an beiden Händen, „So gefällst du mir schon besser. Außerdem wird sich dein attraktiver Verehrer von gegenüber freuen, wenn du etwas mehr Zeit für ihn hast.“ Fast wie ein junges Mädchen errötete sie und stimmte Lena aber dann doch zu. Es war nämlich nicht so, daß ihre Oma eine unselbständige ältere Dame gewesen wäre und Lena wußte wohl, daß sie sich ab und zu mit dem attraktiven Witwer von der anderen Straßenseite traf. Sie gingen zurück  ...
Seite: 6 von 79
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31