Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Serva

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Vorwort
2. Urlaub
3. Der Flug
4. Der Anschlag
5. Das Verhör
6. Die Verhandlung
7. Der Kerker
8. Mira
9. Angebot und ?
10. ? Nachfrage
11. Triumpf
12. Die Auslöse
13. Die Fahrt
14. Trautes Heim?
15. Bumerang
16. Die Flucht
17. Sand im Getriebe
18. Das Schnappen der Falle
19. Die Gala
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
35 % gelesen
 
 
... darauf, jeden Augenblick aus diesem furchtbaren Traum aufzuwachen. Sie hatte völlig vergessen, wo sie sich überhaupt befand. Ihr rechtes Auge blinzelte. Was geschah um sie herum? Ja, sie lag noch immer auf diesem verfluchten Podest in ihrer Nische. Ihr rechter Arm schmerzte inzwischen genauso sehr wie ihr linker Oberarm, da sie über Stunden ungünstig darauf gelegen hatte. Außerdem tat der harte Fußboden alles andere, als diese Situation zu verbessern. Der linke Oberarm brannte noch immer, aber bei weitem nicht mehr so höllisch, wie noch vor kurzem. Sie sah auf. Im Raum war es ruhig.
Die Fremde, welche sie hierher gebracht hatte, stand gelassen in ihrer Nische und betrachtete sie. Sylvia war es unangenehm, so begafft zu werden. Außerdem hatte die sie hierher gebracht. Ein Funke von irrationalem Hass loderte in ihr auf. Was gaffte dieses Weib so schadenfroh? Sylvia versuchte, sich zu erheben. Ihre Gelenke schienen von dem langen liegen zu Bleiklumpen erstarrt. Sie biss die Zähne zusammen und richtete sich auf. Den Blickkontakt mit der Fremden vermied sie tunlichst.
Kniend untersuchte sie nun endlich ihren Oberarm und wäre beinahe vornüber, zurück auf den Boden gestürzt. Ihr wurde schwarz vor Augen und die Welt begann sich zu drehen. Irgendwann stabilisierte sich ihre Umgebung wieder. Das war ein gutes Zeichen, dass sie ihren Schock zu überwinden begann. Die Brandwunde war noch stark gerötet, doch schon jetzt konnte sie die dunklen, verkohlten Symbole in ihrer Haut sehen. Sie blickte unwillkürlich auf. Die Tafel. Dort fand sie jetzt auch diese exotischen Schriftzeichen durch mit sicherer Hand geführte Kreidestriche geschrieben. Bullshit! Fuhr es ihr durch den Kopf. Das ist deine Nische, Sylvi, deine Tafel! Sie lehnte sich gegen die Trennwand zur Nachbarnische und starrte auf den Boden. Was hatte das alles zu bedeuten? Der Gedanke, welcher sich aufdrängte war zu absurd, um wahr zu sein. Trotzdem ließ er alles Blut in ihren Adern gefrieren. Nein, das konnte nicht wahr sein! Das durfte nicht sein! So etwas gab es doch heutzutage nicht mehr, oder? Sie schüttelte den Kopf, um sich selbst von ihrer Argumentation zu überzeugen, doch der Versuch scheiterte kläglich. Die Ziffern unter den Schriftzeichen an der Schiefertafel sprachen eine zu deutliche Sprache. ?Du bist am A... Sylvi', stellte die Stimme in ihrem Oberstübchen zweifelsfrei fest. Wütend schlug sie mit der geballten Faust auf den Linoleumboden. ?Was gaffst du da so herüber,  ...
Seite: 25 von 70
©Anthony Tinamis
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31