Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Der Minotaurustraum

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Das Museum
2. In Trance?
3. Realität und Traum...
4. Im Tempel des Gottes
5. Der schöne Jüngling
6. Das Wiedersehen
7. Verwirrende Gedanken
8. Der Traummann aus der Vergangenh..
9. Sehnsucht
10. Die Strafe
11. Träume ohne Ende
12. Unverstanden
13. Traumbegegnung
14. Liebe ohne Chance
15. Sieg der Versuchung
16. Verbotene Pfade
17. Angst
18. Höhle ohne Wiederkehr
19. Das Verließ
20. Zwischen zwei Welten und zwische..
21. Verzweiflung
22. Geküsst von der Vergangenheit
23. Das Ende naht
24. Der Weg zur Freiheit
25. Gegenwart und Vergangenheit dem..
26. Der letzte Ausweg
27. Der Kampf
28. Angst um Tina
29. Flucht in eine neue Welt
30. Ende eines Traums und ein neuer..
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
83 % gelesen
 
 
... „Aber woher ......„“ noch ehe Angelo seine Frage stellen konnte, hatte der alte Mann seine Hand genommen und sagte: „Keine Zeit für Fragen, jede Sekunde zählt. Du darfst nicht zu spät kommen, so wie ich damals.“ Der junge Mann fiel auf die Knie und küßte voller Verehrung die Hand des Weisen, die er dankbar ergriffen hatte. Der Alte zog Angelo vom Boden der Hütte und schob ihn zur Tür. „Nimm die Fackel mit, Junge, und viel Glück.“ Ehe Angelo noch etwas sagen konnte, hatte er ihm die Fackel in die Hand gedrückt, sich in die Hütte zurückgezogen und die Türe hinter sich geschlossen. Angelo warf einen letzten dankbaren Blick zur Hütte und rannte dann, so schnell es in der fortschreitenden Dämmerung möglich war, den Berg hinunter. Er hatte sein Ziel schneller erreicht, als er es für möglich gehalten hatte. Die Götter mußten auf seiner Seite sein. Die Prozession hatte eben den Vorplatz des Labyrinths erreicht. Angelo löschte die Fackel und versteckte sie hinter einem Felsen. Dann rannte er auf die Menge zu und stürzte sich einfach hinein. Er mußte Elena sehen, mußte ihr zeigen, daß er hier war, daß sie nicht allein war und es Hoffnung gab. Endlich war er bis in die vordersten Reihen der Menge vorgedrungen. Er achtete nicht auf die Knüffe und Stöße, die ihm diejenigen verpaßten, die er zur Seite drängte und endlich konnte er einen Blick auf die Mädchen erhaschen, die durch die Priester von der Menge abgeschirmt wurden. Es gelang ihm, Elena`s suchenden Blick einzufangen. Als er ihre Angst erkannte, streckte er flehend die Hände nach ihr aus, wurde aber sofort von den kräftigen Priestern zurückgedrängt. Die Menge schloß sich wieder um ihn und er konnte keinen Blick mehr auf die Geliebte werfen. Er mußte jetzt auch ganz nach seinem Plan vorgehen. Keiner der anderen jungen Stiertänzer, und auch keiner der Priester des Gottes, durfte ihn sehen oder erkennen. Also zog er sich zurück aus der Menge und verschwand in der Dunkelheit der hereinbrechenden Nacht.

                *

Das Gebet zum Minotaurus war beendet und Mädchen, Priester und die Menge der noch anwesenden Zuschauer erhoben sich aus ihrer kauernden Stellung. Der Hohepriester trat vor die  ...

Seite: 72 von 87
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31