Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

1001 Tanz

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Vorwort
2. Der Verlobungsantrag
3. Die Entführung
4. Auf dem Schiff
5. Die Suche
6. Die Reise
7. Die Auktion
8. Der Besitzer
9. Im Hause des Schaichs
10. Die 1. Rettung
11. Das Geschenk
12. Der Fluchtversuch
13. Die Gefangennahme
14. Die 2. Rettung
15. Der Tempel bei Nacht
16. Der Detektiv
17. Verwirrte Gefühle
18. Der Angriff und die 3. Rettung
19. Sehnsucht
20. Die Angst vor erneutem Verkauf
21. Der heimliche Abtransport
22. Unerwartete Befreiung
23. Die Entscheidung
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
13 % gelesen
 
 
... Mit einem gemeinen Tritt in die Magengegend rächte sich der von ihr Mißhandelte und hätte sich wahrscheinlich noch weiter ausgetobt, wenn ihn nicht sein Kumpan zurückgehalten hätte mit dem Kommentar: „Hör auf, wenn du sie zu sehr demolierst, fällt der Preis.“ Stöhnend lag sie immer noch da und obwohl ihr jeder Knochen im Leib weh tat, versuchte sie sich immer noch zu sträuben, als die beiden Männer sie auf die Beine stellten und mitzuzerren versuchten. „Verfluchte Wildkatze!“ Schrie der von Lena Malträtierte und schüttelte sie unsanft hin und her. Der andere zog ganz ruhig eine Spritze aus seiner Jackentasche und hielt sie prüfend in die Höhe, während er im blassen Licht des Mondes, der inzwischen die Szene erhellte, einen kleinen Strahl der enthaltenen Flüssigkeit herauspreßte. Dann faßte er ihren Arm, während der andere sie festhielt, und stach ihr die lange Nadel in die Vene.


Auf dem Schiff

Als Lena das nächste Mal aus der tiefen Dunkelheit gerissen wurde, hatte sie keine Ahnung, wie lange sie weggetreten gewesen war. Ihr Zeitgefühl war total durcheinandergeraten und sie starrte den Mann, der sie grob an den Schultern rüttelte, nur verständnislos an. Ihr Kopf tat wieder weh und sie fühlte sich wie gerädert. Am liebsten hätte sie sich zurückgelehnt und wäre wieder in der gnädigen Dunkelheit versunken, aber der Mann schüttelte sie rücksichtslos weiter durch und schrie sie nebenher an, daß sie gefälligst aufwachen solle. Nach den schmerzlichen Erfahrungen, die Lenas Gegenwehr ihr bei ihren beiden letzten Aufpassern eingebracht hatte, hielt sie es für klüger sich zu fügen. Sie richtet sich also langsam in eine sitzende Stellung auf, schüttelte den Kopf um etwas klarer zu werden und rieb sich die Augen, da sie nur verschwommen die Umgebung wahrnehmen konnte. Vorsichtig schweifte ihr Blick durch den Raum und blieb schließlich an dem Mann hängen, der vor ihr stand. Da sie auf einer Art Pritsche saß, ragte dieser ziemlich hoch und dünn über Lena auf. Während sie sich gegenseitig musterten, wurde ihr klar, daß sie sich inzwischen auf dem großen Schiff befand. Ein gleichmäßiges Stampfen ließ sie vermuten, daß es ein Frachter war. Ihr Blick durch den Raum hatte ihr gezeigt, daß es sich um eine kleine  ...

Seite: 11 von 79
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31