Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

1001 Tanz

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Vorwort
2. Der Verlobungsantrag
3. Die Entführung
4. Auf dem Schiff
5. Die Suche
6. Die Reise
7. Die Auktion
8. Der Besitzer
9. Im Hause des Schaichs
10. Die 1. Rettung
11. Das Geschenk
12. Der Fluchtversuch
13. Die Gefangennahme
14. Die 2. Rettung
15. Der Tempel bei Nacht
16. Der Detektiv
17. Verwirrte Gefühle
18. Der Angriff und die 3. Rettung
19. Sehnsucht
20. Die Angst vor erneutem Verkauf
21. Der heimliche Abtransport
22. Unerwartete Befreiung
23. Die Entscheidung
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
9 % gelesen
 
 
... die sie sofort packte. Sie hörte noch, wie sich auch von hinten eilige Schritte näherten, dann wurde ihr ein Tuch vors Gesicht gedrückt, das einen widerlich süßlichen Geruch ausströmte. Sie versuchte noch kurz sich zu wehren, doch ihre Kräfte erlahmten schnell und ihr letzter Gedanke war: „Kai wird umsonst auf mich warten.“ Mit dem Klirren der Weinflasche, die auf dem Boden zerschellte, schwanden ihr die Sinne.

                *

Ein dumpfes Dröhnen erfüllte Lenas ganzen Kopf als sie langsam zu sich kam. Was war passiert? Sie versuchte sich an die letzten Ereignisse zu erinnern, aber ein stechender Schmerz hinter ihren Schläfen ließ sie dieses Unterfangen vorerst schnell wieder vergessen. Sie versuchte die Augen zu öffnen aber ihre Lider waren schwer wie Blei. Also blieb sie erst einmal ganz still liegen und horchte auf das Dröhnen, das - wie sie inzwischen feststellen konnte - nicht nur in ihrem Kopf erklang. Langsam ließ das Kopfweh nach und Lena konnte wieder klare Gedanken fassen. Sie öffnete vorsichtig die Augen aber es herrschte weiterhin fast vollkommene Dunkelheit um sie herum. Den Geräuschen und Bewegungen nach zu urteilen mußte sie sich in einem fahrenden Auto befinden. Mit dieser Feststellung stürmten auch die Erinnerungen an die schrecklichen Minuten in der schmalen Gasse wieder auf sie ein. Lena versuchte sich aufzurichten, sank aber sofort mit einem Stöhnen wieder zurück. Eine Welle von Übelkeit überfiel sie und außerdem stellte sie fest, daß sie schmerzhaft fest an Händen und Füßen gefesselt war. Tränen der Verzweiflung traten in ihre Augen, als sie feststellen mußte, daß sie völlig hilflos einem ungewissen Schicksal ausgeliefert war.

                *

Kai lief unruhig in seiner Wohnung auf und ab. Immer wieder warf er einen Blick auf seine Armbanduhr. Es war schon weit nach halb neun und Lena war noch immer nicht aufgetaucht. Das war so ganz und gar nicht ihre Art. Kai blieb zum fünften mal vor dem Telefon stehen, nahm diesmal aber entschlossen den Hörer ab und wählte die Nummer von Lenas Großmutter, die er zuvor nicht hatte beunruhigen wollen. Ungeduldig trommelte Kai mit den Fingern  ...

Seite: 8 von 79
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31