Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

An den Tagen zuvor

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. 1
2. 2
3. 3
4. 4
5. 5
6. 6
7. 7
8. 8
9. 9
10. 10
11. 11
12. 12
13. 13
14. 14
15. 15
16. 16
17. 17
18. 18
19. 19
20. 20
21. 21
22. 22
23. 23
24. 24
25. 26
26. 25
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
87 % gelesen
 
 
... ihm bitte auch, dass es mir Leid tut. Und dass ich verstehe, warum er so ausgerastet ist. Ich wäre auch ausgerastet, wenn er mein Auto so zu Schrott gefahren hätte."
Hatte ich wirklich soviel getrunken und alles vergessen oder hatte Ben mir nichts davon erzählt.
"Er hat was?"
"Er kam gestern nach Hause und war total sauer. Ich hatte mir sein Auto geliehen, weil in meinem kaum Benzin war und hatte dann damit einen kleinen Unfall und jetzt ist vorn eine riesige Beule. Und du weißt, wie sehr er sein Auto liebt."
"Ja, das tut er."
"Manchmal glaube ich er liebt sein Auto mehr als mich. Aber das ist natürlich Blödsinn."
Natürlich?
"Natürlich."
"Also, ich dank dir."
Ich schloss die Tür und blieb wie angewurzelt stehen.
Ein völlig desolater Ben kam auf mich zu.
"Hey, wer war das?"
"Oh das, das war Hannah. Sie lässt dir ausrichten, dass ihr die Beule in deinem Auto sehr Leid tut und du möchtest doch bitte wieder nach Hause kommen."
Ben sah mich erschrocken an.
"Maya, ich kann dir das erklären. Lass mich nur kurz...."
"Nein, ich will das nicht hören."
Ich lief an ihm vorbei ins Wohnzimmer und begann wie benommen aufzuräumen. Ben schwirrte nackt um mich rum und fing an wild zu gestikulieren und suchte fast händeringend nach Erklärungen.
"Maya, versteh das bitte, Hannah und ich, das geht schon so lange und ich musste einfach mal raus. Das wir miteinander im Bett landen würden hatte ich nicht geplant. Aber du hättest mich doch nie reingelassen, wenn ich dir die Wahrheit gesagt hätte."
"So, denkst du? Tja, ich an deiner Stelle hätte es auf einen Versuch ankommen lassen."
"Maya bitte..."
"Nein. Du hast deine Freundin betrogen. Und nicht nur das, du hast sie mit mir betrogen. Mit mir, ihrer besten Freundin. Und dabei find ich dich nicht mal attraktiv. Ich bin keine Betrügerin!"
"So, das hat aber gestern Nacht ganz anders ausgesehen."
"Das ist so unfair, du hast mich angelogen und Hannah. Ich nehme an du willst auch noch, dass ich decke und ihr nichts davon erzähle. So sicher wie noch nie... das ist so lächerlich Ben. Das ist, du bist armsehlig. Und ich soll den Mund halten?"
"Wenn das möglich wäre.... ja."
Ich hielt kurz inne. Am liebsten hätte ich die Tür aufgemacht und Hannah zurückgerufen, aber sie sah so traurig aus.
"Gut. Aber das tu ich nur für sie. Sie hat es nicht verdient,  ...
Seite: 82 von 94
©Sandra Hanke
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31