Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

An den Tagen zuvor

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. 1
2. 2
3. 3
4. 4
5. 5
6. 6
7. 7
8. 8
9. 9
10. 10
11. 11
12. 12
13. 13
14. 14
15. 15
16. 16
17. 17
18. 18
19. 19
20. 20
21. 21
22. 22
23. 23
24. 24
25. 26
26. 25
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
76 % gelesen
 
 
... Ich zog das volle Vorbereitungsprogramm durch und preparierte mich für den vermutlich besten Sex in meinem bisherigen Leben. Klar, dass Beine rasieren und Augenbrauen dazugehörten. Ich hasste es, aber heute gehörte es zu den Top Ten meiner beliebtesten Zeitvertreibe.

Nachdem ich mich sechsmal umgezogen hatte und mich am Ende für das Outfit entschied, welches ich als erstes anprobierte war ich bereit dafür, in die Offensive zu gehen. Ich überlegte mir jedes kleinste Detail ganz genau. Ohrringe zum Beispiel. Große Ohrringe wirken sexy und so sahen sie auch an mir aus, aber sie störten beim plötzlich immer wilder werdenden Vorspiel und allem, was danach folgen sollte. Ich entschied mich also für schlichte kleine Creolen, sexy und doch praktisch, so wie ich auch.
Punkt fünf Uhr wartete ich auf Chris. Ich kannte ja seinen Wagen und blickte mich nach ihm um. Ich würde als erstes dieses dumme Missverständnis von gestern aus der Welt schaffen und ihm sagen, dass er mich haben kann, jetzt sofort auf der Stelle. Gott, was war ich für ein Flittchen. Egal. Ich suchte weiter nach seinem Wagen und dann - Bingo - da stand er.
Ich ging geradewegs auf ihn zu. Er stand neben seinem Auto und ich stieg sofort ein und setzte mich auf den Beifahrersitz. Auch er stieg wortlos ein. Ich hatte ziemliche Probleme mit dem Hinsetzen, weil eine riesige Topfpflanze vor dem Sitz stand und mir ins Gesicht stach. Das fängt ja toll an, ich kämpfe mit einer Pflanze. Aber ich wollte mich dadurch nicht von meinem Plan abbringen lassen, also atmete ich tie durch und begann zu erzählen.
"Chris, ich muss dir noch was sagen, bevor wir losfahren. Das mit gestern ist nicht deine Schuld. Weißt du, ich dachte, wir beide sind irgendwie miteinander verbunden. So als hätten wir was gemeinsam, was nur wir beide haben. Ich wollte dich sogar eine Zeit lang heiraten, ist das nicht lächerlich? Jedenfalls fand ich es nie sonderlich schön, im Krankenhaus ständig von deinen ganzen neuen Bettgeschichten zu hören und mal ehrlich, diese Tussis waren doch nun wirklich nicht dein Niveau. Ich dagegen schon. Obwohl ich gestern feststellen musste, dass wir doch nicht soviel gemeinsam haben und vielleicht doch nicht so gut zueinander passen, so können wir trotzdem hin und wieder körperlich zusammenpassen, also du weißt, was ich meine."
Er wollte mich unterbrechen, doch ich ließ  ...
Seite: 72 von 94
©Sandra Hanke
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31