Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

An den Tagen zuvor

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. 1
2. 2
3. 3
4. 4
5. 5
6. 6
7. 7
8. 8
9. 9
10. 10
11. 11
12. 12
13. 13
14. 14
15. 15
16. 16
17. 17
18. 18
19. 19
20. 20
21. 21
22. 22
23. 23
24. 24
25. 26
26. 25
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
89 % gelesen
 
 
... ich nicht mal wusste, woher es kam. Ich war einfach mit allem unzufrieden. Und jetzt musste ich noch die dreckige Bettwäsche eines gerade verstorbenen Patienten wechseln.
"Also? Was ist?"
Inka setzte sich auf das leere Bett und zog eine Augenbraue hoch.
"Was soll sein?"
Ich sah sie nicht an, sondern faltete fleißig meine Bettwäsche zusammen.
"Bist du depressiv? Hast du Krebs? Musst du schnellstmöglich das Land verlassen? Oder bist du schwanger?"
"Nichts davon."
"Was ist dann also? Du siehst aus, als hätte dich eine alte Frau mit ihrem Krückstock verdroschen."
"Nicht ganz, aber so ähnlich."
"Gut. Wer ist es?"
"Hä?"
"Es steckt doch mal wieder ein Mann dahinter. Wer ist es? Etwa einer aus der Radiologie. Die sind alle schwul, da beißt du dir die Zähne aus."
"Es ist niemand. Niemand bestimmtes jedenfalls."
"Also geht es um Männer im Allgemeinen."
"So in etwa."
Ich hatte keine Bettwäsche mehr zum Falten und auch keine Lust nochmal von vorn anzufangen, also setzte ich mich neben sie aufs Bett.
"Süße, ich erklär dir jetzt mal was. Ein Mann vertraut erst seinen Augen, dann seinem Penis und zum Schluss erst seinem Herzen."
"Was heißt das?"
"Wenn du einen Mann willst, also einen für länger, dann muss sich sein Penis in dich verlieben."
Ich schluckte und hoffte, mich verhört zu haben.
"Sein Penis soll sich in mich verlieben? Wie soll das denn gehen. Soll ich mit seinem Penis ins Kino gehen?"
"Na ja, der Penis ist ja nunmal meist am Mann dran, quasi ein Penis an dem ein Mann hängt. Und da Männer nunmal nicht mit dem Gehirn denken, muss der Penis halt die Arbeit machen. Bring ihn dazu, sich in dich zu verlieben und sie fressen dir aus der Hand."
"Wer? Der Penis?"
"Der Mann!"
Ich konnte mir das Lachen einfach nicht verkneifen. Inka stand auf und stellte sich vor mich.
"Glaub mir Süße, ich weiß, wovon ich rede. Der Penis meines Mannes hat mich vor seinem Herzen geliebt. Allerdings liebt mich jetzt nur noch sein Herz."
Sie rollte mit den Augen und wollte gehen, als sie sich nochmal umdrehte und sich wieder setzte.
"Hast du schon gehört? Dr. Schnuckel soll sich von hier eine angelacht haben."
"Chris? Wie?"
"Ich hab gehört, er soll es jetzt wohl mal ernst meinen und ist mit einer von der Kinderstation zusammen. Die beiden müssen wohl schwer verliebt sein. Er holt sie wohl immer von der  ...
Seite: 84 von 94
©Sandra Hanke
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31