Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Serva

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Vorwort
2. Urlaub
3. Der Flug
4. Der Anschlag
5. Das Verhör
6. Die Verhandlung
7. Der Kerker
8. Mira
9. Angebot und ?
10. ? Nachfrage
11. Triumpf
12. Die Auslöse
13. Die Fahrt
14. Trautes Heim?
15. Bumerang
16. Die Flucht
17. Sand im Getriebe
18. Das Schnappen der Falle
19. Die Gala
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
12 % gelesen
 
 
... hatte. Selten hatte sich Sylvia so wohl gefühlt.
Mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen trocknete sie ihre Hände an dem grauen, vom Vortag noch immer feuchten, defekten Handtuchspender. Zufrieden mit sich und der Welt machte sie sich auf den Rückweg. Vielleicht waren die Suppenkasper von Aerofly-International inzwischen fertig mit der Reparatur ihres defekten Leitwerks. Im günstigsten Fall warteten die schon auf sie.
Sie trat durch die Tür des Waschraums hinaus auf den Hauptgang. Das ungute Gefühl in ihrem Inneren flammte sofort auf. Unerklärlicherweise bohrte es sogar recht heftig. Vielleicht sollte sie sich jetzt lieber beeilen.
Die ruhige, menschenleere Umgebung versetzte sie jetzt fast in Panik. ?Mein Gott Sylvi, es gibt doch gar keinen plausiblen Grund für solch eine Reaktion?, versuchte sie sich selbst halblaut zu beruhigen. Trotzdem rannte sie fast die Treppe hinauf. Weit konnte es nicht mehr sein. Nach der nächsten Biegung sah sie bereits die große, transparente Trennwand zum Wartesaal und wäre beinahe mit drei Sicherheitskräften frontal zusammen geprallt. Erschrocken fuhr sie zusammen.
Einer des Trios rief etwas in unbekannten Worten. Doch als sie ihn nur aus weit aufgerissenen Augen anstarrte, wurde er lauter.
Ihre Kehle war wie zugeschürt. Sylvia fühlte sich, als hätte sie etwas Großes verbrochen. Von plötzlicher Panik gepackt, versuchte sie mit einem kurzen, überstürzten Sprint, die drei zu umrunden, um zur Sicherheit versprechenden getönten Glaswand zu gelangen, hinter der sich ihr Warteraum befand. Explosionsartig entluden sich die Kräfte in ihren Beinmuskeln, bis sie die Hand auf ihrer Schulter spürte. Eine weitere griff nach ihrem Shirt. Oh mein Gott! Dann verlor sie das Gleichgewicht und der Sicherheitsbeamte riss sie mit sich zu Boden. Der Aufprall auf den steinharten Bodenkacheln schmerzte. Die Zähne ihres Unterkiefers gruben sich in ihre Oberlippe. Blut spritze in den Staub. Jetzt hatten die drei Beamten sie umringt. Der eine drückte ihr Gesicht gegen den kalten Fußboden und schrie irgendwas Unverständliches. Der andere kniete auf ihrem Rücken, während der dritte versuchte, ihre Beine zu zähmen.
Sylvia versuchte einen Blick auf die Glaswand zu erhaschen, die von einer Sekunde zur nächsten in unerreichbare Ferne gerückt war. Sie wollte schreien! Vielleicht hörte sie da drüben irgendwer. Doch sie bekam kaum genug Luft zum Atmen. Was wollten die von ihr? ?Schreie, Sylvie, los,  ...
Seite: 9 von 70
©Anthony Tinamis
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31