Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Serva

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Vorwort
2. Urlaub
3. Der Flug
4. Der Anschlag
5. Das Verhör
6. Die Verhandlung
7. Der Kerker
8. Mira
9. Angebot und ?
10. ? Nachfrage
11. Triumpf
12. Die Auslöse
13. Die Fahrt
14. Trautes Heim?
15. Bumerang
16. Die Flucht
17. Sand im Getriebe
18. Das Schnappen der Falle
19. Die Gala
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
6 % gelesen
 
 
... am Gang. Vielleicht ging der Traum ja weiter? Old Weißhaar verdeckte zwar den Grosseil ihrer Sicht, aber das, was sie sah, genügte Sylvia voll und ganz. Kurzes, blondes Haar, noch heller als ihr eigenes. Das Gesicht war gut geschnitten, überhaupt war an der äußeren Erscheinung kaum etwas zu mäkeln. ?Sylvia, das ist die vorgerückte Stunde.' Alles, was sie sich ausmalte, war Illusion, das wusste sie. Schon bald würde sie ihn aus den Augen verlieren und nie wieder sehen. Doch war ihr zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar, wie bald das sein würde.
...
Der schrille Klang eines Signaltones riss Sylvia jäh aus dem Schlaf. ?Werte Passagiere. Wir bedauern diese unplanmäßige Unterbrechung des Linienfluges 616. Es besteht kein Grund zur Beunruhigung.? Die Stimme der Stewardess erschien Sylvia zittrig und strafte ihre Worte Lügen. - Als würde sie hinter vorgehaltener Hand ein schmutziges Lachen verbergen und ?Oh Gott, wir stürzen ab!' ins Mikrofon flüstern. - ?Es sind Probleme mit dem hinteren Leitwerk aufgetreten. Es besteht jedoch wirklich kein Grund zur Sorge. Die Zwischenlandung wird nicht mehr als eine Stunde ihrer Zeit in Anspruch nehmen. Am Boden wird Aerofly-International sie mit einer Erfrischung und einem kleinen Nachtimbiss entschädigen. Schnallen sie sich an und verhalten sie sich ruhig. Wie bitten, diese Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.? Mit dem fiesen Quietschten einer unkontrollierten Rückkopplung endete die Ansprache.
Der Boden unter Sylvias Füßen begann zu beben. Das fehlte gerade noch. Sie flog fast nie, und dann das! Folgsam griff sie nach dem Sicherheitsgurt und schnallte ihn um. Was sollte dieses Ding schon nützen, wenn man mit 1000 Stundenkilometern auf den Boden aufprallte. Alles um sie herum schien zu schwanken. Sie schluckte. Es schien, als wollte ihr der Druck auf den Ohren das Gehirn durch die Nase pressen. Sie starrte zum Fenster hinaus. Alles Schwarz. Als hätte jemand draußen einen Fetzen schwarzen Stoff vor die Scheibe geklebt. Wo waren sie? Wie weit ging es dort draußen jetzt noch hinunter? Sylvia hoffte insgeheim, dass es noch weit bis zum Boden war. Auf alle Fälle verloren sie massiv an Höhe. Wenn draußen wenigstens Wolken, oder irgendwelche Lichter zu sehen gewesen wären. Doch stattdessen wirkte das Fenster bei dieser Innenbeleuchtung wie ein vollkommener Spiegel.
?Sylvi, wenn du draußen Lichter siehst, ist es bereits zu spät!', meldete sich eine Stimme in ihrem Kopf. Sie schluckte und  ...
Seite: 5 von 70
©Anthony Tinamis
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31