Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Trojanische Gepflogenheiten

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Trojanische Gepflogenheiten
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
14 % gelesen
 
 
... Stunden verhören. Eins würde wahrscheinlich zum anderen führen und schließlich würden es Dunn und Vanessa doch erfahren. Vanessa würde mich aufziehen und es bei Steelwynch breit treten, genau wie früher auf dem Campus! Sie hatte sich nicht sehr geändert seit damals. Aber das was war, ist nun einmal passiert, dazu würde ich wohl oder übel stehen müssen. Mit der Wahrheit fährt man am Besten, heißt es, und daran wollte ich mich halten. Aber noch immer hegte ich Hoffnungen, ich würde durch geschickte Sprache verhindern können, dass Dunn und Vanessa mehr erführen als sie sollten.
Am nächsten Morgen um genau 5:59 Uhr betraten wir einen Raum, den man uns für unsere Arbeit zur Verfügung gestellt hatte. Er war nicht groß und neben einem rechteckigen Metalltisch und Stühlen gab es nur noch einen Kaffeespender und ein paar Keksdosen auf einem separaten Tischlein. Am großen Tisch saßen zwei gut aussehende Männer in hautengen weißen Uniformen, beide etwa um die 30 Jahre alt, einer blond mit auffällig dunklen Augen, der andere schwarzhaarig. Über Schulter und Brust hatten beide ein feines schwarzes Riemengeschirr geschnallt, an dem in einem Halfter unter dem linken Armlauf sichtbar eine Pistole steckte. Vor ihnen auf dem Tisch lagen drei Notepads und einige Fotos ausgebreitet. Die beiden standen nicht auf, als wir rein kamen. Sie blieben sitzen, der Blonde beide Ellenbogen auf den Tisch gestützt und die Finger in einander versteckt, der Schwarze zurückgelehnt und die Arme lässig auf den Tisch abgelegt.
?Guten Morgen, ich bin Marcus Winston, Sicherheitschef.?, sprach der Blonde mit tiefer Stimme. ?Und das ist Second-Chief Blake Jericho.?
?Angenehm.?, sagte Dunn. ?William Dunn von Steelwynch. Das sind meine Mitarbeiterinnen Vanessa Crown und Kayla McLeod.?
?Nehmen Sie Platz.?, erwiderte der Blonde mit einem freudlosen Gesichtsausdruck. ?Alle vorhandenen Unterlagen über Terry Michaels und die Agentur Bellisare finden Sie auf den Pads hier: Protokolle aller Aussagen mit Fotos, den Pathologie-Bericht, außerdem eine Liste aller, die in den letzten sechs Wochen mit dem Opfer beruflich zu tun gehabt haben.?
?Wir haben uns während des Fluges schon über den Fall kundig gemacht.?, sagte Dunn. ?Dennoch, Mr. Winston, erzählen Sie uns noch einmal kurz mit Ihren eigenen Worten, was Sie von der Mordnacht wissen. Sind das Aufnahmen vom Tatort??
?Ja. So wie wir ihn vorfanden. Gefunden wurde ihre Leiche von einem Mann namens Richard Ashton  ...
Seite: 5 von 30
©Thomas Neumeier
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31