Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Trojanische Gepflogenheiten

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Trojanische Gepflogenheiten
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
10 % gelesen
 
 
... Auge: Es war kein Raubmord und es sieht so aus, als ob der Mörder genug Zeit gehabt hatte. Also warum hat er sie nicht trotzdem bestohlen, um es wenigstens wie einen Raubmord aussehen zu lassen? Wenn dies ein geplanter Mord war, ist der Mörder entweder ziemlich dumm oder er geriet in Panik. Ich tippe daher auf einen Mord im Affekt! Doch wir werden sehen.?


Kapitel 2


Troja 2 befand sich derzeit etwa auf halb-halber Strecke zwischen Erde und Mars. Mein letzter Aufenthalt auf der Station war eine Weile her, und den Gedanken an das bevorstehende Wiedersehen hütete ich mit sehr gemischten Gefühlen. Früher war Troja 2 eine lieb gewonnene Zweckheimat für mich gewesen. Ja, früher als ich noch für die ESA tätig war und Troja 2 noch vom Militär verwaltet wurde, hatte ich dort viel Zeit verbracht. Das war vor meiner Tätigkeit bei Steelwynch, vor der Marsrebellion und vor den blutigen Tagen um Tasmanien. Manchmal kam es mir vor, als lägen diese Ereignisse schon endlos weit hinter mir zurück. Aber es war nun kaum ein Jahr her.
Die Zeitverschiebung berücksichtigt, flog unsere Maschine am Folgetag um 1:25 Uhr Bordzeit das breite Flugfeld an, das weit ins Innere des walförmigen Bauwerks führte. Wir checkten aus, holten unser Gepäck und stiegen zwischen vielen anderen Leuten die breiten Treppen zu einer der Passagierbahnen hinab. Dunn schien bester Dinge zu sein: ?In Sektor 1 wurden drei Quartiere für uns vorbereitet.?, funkelte er. ?Nur ein ausgeschlafener Detektiv ist ein effizienter Detektiv, also legen Sie sich noch ein paar Stunden hin! Um 6:00 Uhr treffen wir uns mit Chief Winston.?
?Höflich und doch bestimmend - das mag ich an Männern!?, flüsterte mir Vanessa zu.
In Sektor 1, wo auch die meisten Stationsbeschäftigten untergebracht waren, bezogen wir unsere Quartiere. Meines war gerade groß genug, dass ich meine Sachen unterbringen konnte. Schlaf hätte mir gut getan, aber mir gingen leider eine Menge Sachen durch den Kopf: Anthony Stuck, Sybil Reyes, Edward Rozz? ich fürchtete, genau diese drei Typen noch von meinem Casting damals zu kennen. Und wenn es denn diese drei wären, an die ich glaubte, würden sie womöglich auch mich wieder erkennen. Tja, und ich wusste nicht, wie ich es dann anstellen könnte, dass Dunn und Vanessa keine Einzelheiten von dem erfahren würden, was damals war und für WELCHE Rolle ich mich da vor sechs Monaten casten ließ. Doch diese drei waren nun mal vorerst unsere Verdächtigen und wir würden sie in ein paar  ...
Seite: 4 von 30
©Thomas Neumeier
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31