Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Trojanische Gepflogenheiten

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Trojanische Gepflogenheiten
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
69 % gelesen
 
 
... ?Wie zum Beispiel diese hier: Amanda Richardson. Sie war mehr als unglücklich über ihren Vertrag mit der Agentur und hasste Terrys Inszenierungen, in denen sie gezwungenermaßen mitwirken musste. Ihre 'perversen Alamout-Allüren' hätte sie schon lange satt, soll sie mehrmals laut gesagt haben. Und so wie sie dachten noch ein paar andere am Set.?
Die Zeit flog dahin. Es war äußerst mühsam, all die Aussagen und Möglichkeiten auf eine Schiene zu bekommen, und je mehr ich las, desto mehr Verdächtige und eventuelle Motive kamen mir in den Sinn. Mit absoluter Sicherheit konnte ich nur Lucia als Mörderin ausschließen - völlig unmöglich, dass sie es getan haben konnte, dafür kannte ich sie zu gut. Sie hatte zwar schon getötet, aber das war im offenen Kampf und zur eigenen Verteidigung gewesen. Niemals würde sie einen hinterhältigen Mord begehen.
?Wie dem auch sein mag, meine Damen??, sagte Dunn. ?ich lade Sie jetzt beide zum Abendessen ein. Danach trennen wir uns für heute. Jeder für sich sollte sich noch seine eigenen Gedanken zu dem Fall machen, und morgen arbeiten wir gemeinsam weiter.?
Er klang zuversichtlich wie immer, aber meiner Meinung nach befanden wir uns in einer Sackgasse. Praktisch jeder konnte Terry ermordet haben. Motive gab es genug und Verdächtige noch mehr.


Kapitel 4


Während sich Dunn und Vanessa nach dem Abendessen vermutlich in ihre Quartiere zurückgezogen hatten, spazierte ich noch ein wenig durch die Station. Ich wollte dabei meine Gedanken zum Fall ordnen, aber stattdessen verfiel ich in Nostalgie und erinnerte mich daran, wie es früher hier war. Und ich wurde fast schwermütig dabei. Es war eine schwierige Zeit damals, aber auch mit so vielen schönen und erheiternden Momenten. Eine Zeit lang beobachtete ich in Sektion 4/7 ein Basketballspiel, dann trottete ich entlang der Minigolfanlagen weiter; und da kam mir auf einmal der schwarzhaarige Second-Chief Blake Jericho entgegen.
?Guten Abend, Miss... McLeod, habe ich Recht??, fragte er höflich.
?Ja, haben Sie! Guten Abend, Mr. Jericho? oder wollen Sie lieber Second-Chief genannt werden??
?Nein, nein, das höre ich den ganzen Tag! 'Mister' klingt da zur Abwechslung richtig gut. Aber Sie können auch Blake sagen.?
Er machte einen netten und zuvorkommenden Eindruck, ganz anders als sein Vorgesetzter Chief Marcus Winston an diesem Morgen.
?Ganz wie Sie wollen, Blake.?, sagte ich. ?Sie sind noch in Uniform, haben Sie noch lange Dienst heute??
?Wissen Sie, so  ...
Seite: 21 von 30
©Thomas Neumeier
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31