Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Dorfdallas

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Vorwort:
2. Wichtige Fremdworte vom Land:
3. Die Party
4. Schwer verliebt
5. Ein Stern, ein Kuss
6. In der Waldhütte
7. Eine unruhige Nacht
8. Gesundes Misstrauen
9. Die Badezimmerkatastrophe
10. Hundeintelligenz
11. Ausgenutztes Mitleid
12. Liebesleid
13. Eifersucht
14. Außergewöhnliches Menu
15. Das „Aaraweih“
16. Die Schlägerei
17. Das Müllmonster
18. Geschichten?
19. Neue Freunde
20. Nacktbad mit frivolen Folgen
21. Capri-Katastrophe
22. Ein seltsamer Anruf
23. Verhängnisvolle Party
24. Die Rettung der Trotzigen
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
56 % gelesen
 
 
... gutes, aber eben rein aufs Geschäft beschränktes Verhältnis. Eines morgens, Ka-rena stand gerade im Aufenthaltsraum und machte den Kaf-fee für den Chef, Herrn Müller, fiel ihr auf, daß sie den fal-schen Pullover angezogen hatte. Das konnte ihr auch nur passieren, weil sich zur Zeit doch manchmal ihre Gedanken, gegen ihren Willen, am falschen Ort befanden – z.B. Gers-tetten?...Dieser Pullover war ganz neu und er war aus roter Angora-Wolle. Karena hatte ihn vor dem Tragen in einem speziellen Mittel waschen wollen, damit er nicht so fusselte, hatte aber heute morgen einfach nach dem nächstbesten Oberteil gegriffen und es ohne nachzudenken angezogen. Na ja, so schlimm war es ja nun auch wieder nicht – dachte Ka-rena. Sie saß schon lange wieder auf ihrem Platz und tippte auf der Schreibmaschine, als ihr auffiel, daß der Chef ab-wechselnd sie und seine Kaffeetasse ganz seltsam musterte. Während er mit gerunzelter Stirn umrührte fragte er Kare-na: „Fräulein Ebert, haben sie einen neuen Pullover an?“ Karena hatte das unbestimmte Gefühl einer auf sie zusteu-ernden Katastrophe. „Ja, Herr Müller, wieso?“ fragte sie vorsichtig. Er rührte weiter in seiner Tasse und antwortete: „Weil lauter rote Fusseln in meinem Kaffee schwimmen.“ Karena wechselte die Farbe Richtung Feuermelder und wäh-rend ihre Kollegen heimlich, der eine hinter seinem Bild-schirm, der andere hinter vorgehaltenen Unterlagen, sich Einen abgrinsten, suchte Karena krampfhaft nach einer gu-ten Erklärung oder Entschuldigung. In ihrer argen Not fiel ihr plötzlich die Geschichte ein, die ihr am Vortag ihre Mut-ter, die natürlich Mitglied beim Tierschutzverein war, er-zählt hatte und die ihr in der Hektik ihrer krampfhaft nach einem Ausweg suchenden Gedanken als etwas suspekter, aber hoffentlich rettender Anker erschien. Etwas atemlos und vor lauter Hektik vom Hochdeutschen ins Schwäbische abrutschend sprudelte sie also hervor: „Wissat se, Herr Mül-ler, des isch ed so schlimm. Mei Mutter hat erzählt, daß im Tierheim a Aaraweih (Mäusebussard) sitzt ond dem muß ma d Mäus mit m Fell serviera, weil des nämlich da Maga rei-nigt.“ Während die Kollegen prustend fast unter den Schreibtisch rutschten, entgegnete Herr Müller mit mühsam aufrechterhaltener Ernsthaftigkeit: „Fräulein Ebert, das mit dem  ...
Seite: 35 von 62
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31