Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Tiefdruckgebiet

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
16 % gelesen
 
 
... Konfirmation einen Dankesbrief für ihr Geschenk, ein Büchlein mit schwarz-weißen Fotos von Schloss  Sansoussi in einer dunkelbraunen, eigentlich recht hässlichen, ledernen Buchhülle  schreiben sollte, habe ich nie kennen gelernt. Sie lebt in Thüringen, und ist wohl in der Hoffnung als Patin ausgesucht worden, dass die deutsch-deutschen Grenzen einmal fallen werden. Das Schloss aus dem Büchlein liegt  in der Ostzone und ich werde es wohl nie zu sehen bekommen.


Um wenigstens einen kleinen Vorgeschmack auf unsere neue Heimat zu haben und die Frage nach meinem und meiner Schwester schulischem Verbleib zu prüfen, ist meine Mutter nun ein paar Tage alleine zu meinem Vater nach Bayern gereist. Der  arbeitet seit dem Frühjahr in Deutschlands Süden und wohnt zur Untermiete in einem kleinen Zimmer im Haus einer alten Frau.
Vor ein paar Wochen waren wir drei dort und haben Vater besucht. Wohnen durften wir in seiner Unterkunft nicht. Vater hatte uns in einem kleinen Hotel mit Biergarten untergebracht. Abends saßen dort Paare und tranken Bier aus Krügen. Ich fand das schrecklich. Vater dagegen schwärmte von herrlichen Gerichten mit Namen wie "Pressack" und "Leberkäse". Nein, probieren wollte ich diese Dinge nicht und auch Mutter nahm dankend Abstand. Vater ließ sich nicht beirren und langte herzhaft zu.
Das Häuschen von Vaters Vermieterin ist  eines in einer Reihe unterschiedlich bunter Fassaden an einer Bahnstrecke. Einen Wecker braucht Vater nicht. Das Wecken besorgt der Frühzug in die Nachbarmetropole.
Bei unserem Besuch standen wir erstaunt in der Küche der alten Dame. Hexe, habe ich gedacht wegen der wirren Haare, den dunklen Augen, der bunt zusammengewürfelten Kleidung über die sie eine riesige graue Strickjacke trug. Sie ging gebeugt und mir war als habe sie einen Buckel. In ihrer Küche stapelten sich Gläser und Flaschen mit Eingelegtem und Gewecktem aus ihrem kleinen Garten. Überall hingen Kräuterbüsche, mit bunten Bändern zusammengebunden, zum Trocknen. Ihre Möbel standen wirr und vollgeladen herum ohne dass man einen Plan erkennen konnte. Meine Schwester und ich wichen unserer Mutter nicht von der Seite. Staunend und ängstlich sahen wir uns das kunterbunte Chaos an. Wir hatten  keine Ahnung wofür diese Zutaten gut sein sollten. Die alte Dame erfreute sich offensichtlich  ...
Seite: 10 von 57
©Katharina Elkner
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31