Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Der Minotaurustraum

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Das Museum
2. In Trance?
3. Realität und Traum...
4. Im Tempel des Gottes
5. Der schöne Jüngling
6. Das Wiedersehen
7. Verwirrende Gedanken
8. Der Traummann aus der Vergangenh..
9. Sehnsucht
10. Die Strafe
11. Träume ohne Ende
12. Unverstanden
13. Traumbegegnung
14. Liebe ohne Chance
15. Sieg der Versuchung
16. Verbotene Pfade
17. Angst
18. Höhle ohne Wiederkehr
19. Das Verließ
20. Zwischen zwei Welten und zwische..
21. Verzweiflung
22. Geküsst von der Vergangenheit
23. Das Ende naht
24. Der Weg zur Freiheit
25. Gegenwart und Vergangenheit dem..
26. Der letzte Ausweg
27. Der Kampf
28. Angst um Tina
29. Flucht in eine neue Welt
30. Ende eines Traums und ein neuer..
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
37 % gelesen
 
 
... zurückgezogen. Angelo konnte nur hoffen dass Perikles, als Gegner der alten Wege, so gegen den Minotaurus eingestellt war, dass er bereit war etwas für ihn zu tun. Das Lächeln war Angelo inzwischen vergangen, denn er hatte nur herausfinden können, daß niemand etwas vom Ableben des Mannes gehört hätte. Es war also nicht sicher, daß er noch lebte. Er mußte jetzt ja wohl ein sehr gesegnetes Alter erreicht haben. Sein Großvater war fünfundsechzig Jahre alt und als sein Großvater noch ein junger Mann war, hatte dieser Priester bereits die vierzig überschritten gehabt. Zumindest hatte sein Großvater es ihm so erzählt. Angelo schickte ein Stoßgebet zu allen Göttern, ihn den Weisen lebend antreffen zu lassen. Er wusste noch nicht genau wie, aber entweder durch Zauber oder magische Tränke erhoffte er sich Hilfe von ihm. Er sah in dem alten Priester die letzte Chance für sich und Elena und hatte beschlossen, sich diesem notfalls bettelnd und flehend zu Füßen zu werfen, denn für ihn ging es um alles. Erschrocken blieb Angelo stehen. Vor lauter Grübeln hatte er nicht auf den Weg geachtet und als er schon dachte, er hätte sich verlaufen, sah er plötzlich sein Ziel vor sich. Die Hütte war kaum mehr zu erkennen, so hatte die Natur sich um sie geschlossen. Angelo näherte sich vorsichtig. Zum Glück hatten sich inzwischen die Wolken verzogen: der runde Mond beleuchtete die Szenerie und der ganze Berg schien wie mit Silber übergossen. Angelo fand zwischen wildem Wein und Efeu die alte Holztüre und klopfte leise an. Lange tat sich nichts im Inneren der Hütte. Schweiß trat dem jungen Mann auf die Stirn. Er durfte nicht aufgeben, es war zu wichtig. Wichtig für ihn, für seine Zukunft und für Elena, denn sie war seine Leben und ohne sie würde es für ihn keine Zukunft geben. Er klopfte nochmals, diesmal lauter. Endlich hörte er Geräusche in der Hütte. Hinter einem von Ranken überwachsenen Fenster sah er ein Licht aufflammen. Die Tür wurde geöffnet und fast hätte ihn der Mut verlassen, als er den von gedämpftem Licht umflossenen großen Schatten sah. Er fühlte sich wieder wie der kleine Junge von fünf Jahren. Die dunkle Gestalt im Türrahmen stand unbeweglich und abwartend da. Nein, er durfte nicht aufgeben, sein Glück, sein ganzes Sein hing  ...
Seite: 33 von 87
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31