Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Dorfdallas

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Vorwort:
2. Wichtige Fremdworte vom Land:
3. Die Party
4. Schwer verliebt
5. Ein Stern, ein Kuss
6. In der Waldhütte
7. Eine unruhige Nacht
8. Gesundes Misstrauen
9. Die Badezimmerkatastrophe
10. Hundeintelligenz
11. Ausgenutztes Mitleid
12. Liebesleid
13. Eifersucht
14. Außergewöhnliches Menu
15. Das „Aaraweih“
16. Die Schlägerei
17. Das Müllmonster
18. Geschichten?
19. Neue Freunde
20. Nacktbad mit frivolen Folgen
21. Capri-Katastrophe
22. Ein seltsamer Anruf
23. Verhängnisvolle Party
24. Die Rettung der Trotzigen
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
98 % gelesen
 
 
... dir, di so um mi z sorga. Am allerbesta gfällt mr abr, daß dr Klaus nach deim Anruf sofort an da Tatort geeilt isch, um uns – net ganz unschuldig – in Not gratene „Hianobl“ (Deppen) mit dir zamma z retta.“ Micki grinste nur still in sich hinein. Er war selber froh, daß die ganze Sache so glimpflich abgegangen war; hatte er ja selber nicht sicher gewußt, ob er Klaus überhaupt erreichen – und wenn, ob er tatsächlich zur Unterstützung anrücken würde. Allerdings war er dieser Sorge sehr schnell enthoben wor-den, denn Klaus war, nach Mickies Anruf, mit Lichtge-schwindigkeit im Schuppen eingerumpelt und hatte ihn so-fort zum Clubhaus der „Freckles“ mitgeschleift. Auf dem Weg dorthin hatte Klaus ungehalten vor sich hingemurmelt: „Des isch ja schlimmer wia Denver ond Dallas auf oimal! Des überleb i nemme lang, dann kriag i an Herzkaschper (Infarkt)!“ Vor dem Clubhaus angekommen hatten sie aller-dings mit Entsetzen feststellen müssen, daß die Haustüre verschlossen und sonst keine Möglichkeit war, ins Innere zu gelangen. Unruhig waren sie um das Gebäude geschlichen, als sie unvermittelt aus der Dunkelheit eine flüsternde Stimme wahrnahmen. Neugierig hatten sie sich genähert und die „Hängende Gitta“ entdeckt. Als sie bemerkt hatten, wie weit sie über dem Boden hing, hatten sie sofort Klaus Capri geholt um von seinem Dach aus Gitta und die andere „Schönheit in Gefahr“ befreien zu können.

                *

Wenig später saßen sie alle gemeinsam um ein Lagerfeuer auf dem Steinbruch. Nach diesem Schrecken hatte es noch niemanden nachhaus gezogen und man hatte beschlossen, mit einer Flasche Wein und einem wärmenden Feuer den Sonnenaufgang zu erwarten. Das Feuer allerdings wäre kaum mehr nötig gewesen, so eng wie die beiden Paare an-einandergekuschelt waren. „Ende gut, alles gut,“ dachte sich Karena, während sie sich noch ein wenig enger an Klaus schneckelte.

                *

Nachwort: Diejenigen, die glauben, daß man mit den Jahren erwachsener, vernünftiger und weiser wird, muß ich am En-de dieser Lektüre enttäuschen. Meine Kinder und Kekse sind  ...

Seite: 61 von 62
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31