Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Die Zone

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Grosses Kino
2. Die Begegnung
3. Die Sperre
4. Die Disco
5. Die Last
6. Das Krankenhaus
7. Die Polizeistunde
8. Die Garage
9. Im Auge des Sturms
10. Tango Adrenalino
11. Nachwort
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
78 % gelesen
 
 
... sich an ihn zu schmiegen, doch er schob sie von sich. „Was ist denn los?“ -
„Ich weiß auch nicht, vielleicht will ich ja nur diesen Alptraum endlich vergessen.“ -
„Dann sollten wir gehen!“ Energisch griff sie nach seinem Arm und zog ihn zur beleuchteten Hintertür.


Die Garage


Der Hinterhof war in oranges Natriumlicht getaucht. Willenlos ließ sich Ben von Lena führen. Diese steuerte geradewegs auf die Nebeneingangstür der Garagenreihe zu. Hier draußen pfiff ihnen inzwischen ein ziemlich heftiger Wind um die Ohren. Sternenhimmel und Mond waren gänzlich verschwunden.
Lena stieß die Tür auf und kurz darauf flammte das Neonlicht in der riesigen Garagenhalle auf. Zwei Streifenwagen und ein Transporter standen noch hier, die restlichen Stellplätze waren leer.
Jetzt sah Ben Lena das erste Mal wieder bei vollem Licht und er hätte am liebsten auf der Stelle die Augen geschlossen. Ihr bleiches, verquollenes Gesicht hatte vom Auge aus einen verheerenden Blaustich bekommen. Das T-Shirt hing in wilden Fetzen um ihren fleckigen Körper und die ganze rechte Seite triefte eiterig rot. Einen Schuh hatte sie verloren, der andere hatte seinen Absatz eingebüßt. Die giftgrünen Augen starrten ihn aus tiefen, dunklen Höhlen heraus an. Das feuerrote Haar klebte an ihrem Körper, oder fiel ihr in wilden Strähnen ins Gesicht. Unter normalen Umständen hätte Ben beim Anblick dieser Erscheinung sofort die Flucht ergriffen. Doch nicht heute. Diese Frau war verdammt noch mal das Einzige, an das sich Benjamin momentan noch klammern konnte. Vergiss es Benny, flüsterte die Stimme, lass sie stehen und verschwinde! Sie zieht dich mit ins Verderben. Sie zieht das Unglück magisch an! Denk drüber nach Benny, wann hat das alles angefangen? -
„Hey Ben, zerbrich dir nicht den Kopf wegen diesem Kerl vorhin.“ Lena steuerte direkt auf die Werkbänke und Lagerregale an der Längswand zu. Schaufel und Spaten hingen ordentlich aufgeräumt an der Wand. „Egal, wohin er ist, das nächste Mal werde ich vorbereitet sein.“ Mit einem Ruck zog sie die sorgfältig blau angestrichene Axt vom Haken. Das Grinsen entstellte ihr Gesicht zu einer Grimasse. „Los jetzt.“ Zielstrebig steuerte sie auf den erstbesten Streifenwagen zu. Ben traute seinen Augen nicht, als sie mit bloßer Faust die Seitenscheibe  ...
Seite: 47 von 60
©Anthony Tinamis
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31