Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Die Zone

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Grosses Kino
2. Die Begegnung
3. Die Sperre
4. Die Disco
5. Die Last
6. Das Krankenhaus
7. Die Polizeistunde
8. Die Garage
9. Im Auge des Sturms
10. Tango Adrenalino
11. Nachwort
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
5 % gelesen
 
 
... es dir denn, da hinein zu gehen. Immerhin ist das noch immer die Damentoilette! Lass unseren Abend noch nicht beendet sein, bitte!“ -
Ben ignorierte ihr Zerren an seinem Arm und schob sich näher heran. Jetzt, wo Lena schwieg, war es plötzlich unheimlich ruhig. Plitsch, Platsch... Irgendwo tropfte Wasser, das einzige wahrnehmbare Geräusch.
Sein Blick strich über die Toilettentüren, welche sich aneinander reihten. Die meisten waren angelehnt, manche standen einladend offen. Er spürte Lena an seinem Rücken, fühlte ihre Nervosität. Wieder wanderte sein Blick durch den Raum, dann trat er vollends ein und sah sich um. „Hey Lena, komm her und sieh dir das an...“-
Zögernd kam sie um die Wandecke herum. Blitzartig drehte sich Benjamin zu ihr um. „Puh!“-
Doch sie erschrak nicht mal ein wenig.
„Du bist wirklich gut, Lena. Ehrlich! Für einen kurzen Augenblick hatte hatte ich echt eine Scheißangst.“ -
Sie starrte ihn mit offenem Mund an. -
„Das hatte Bernsteinniveau.“ -
Lena sah sich um. Ihr Gesicht zeigte etwas zwischen Fassungslosigkeit, Bestürzung und aufrichtiger Erleichterung. Sie atemete noch immer flach.
Ben drückte sie an sich. „Du scheinst ein seltsames Original zu sein. Die Vorstellung war tatsächlich bühnenreif.“ -
Lena befreite sich aus seinem Griff, rannte von Tür zu Tür und starrte in jede einzelne Kabine. Schließlich blieb sie vor der drittletzten Kabine stehen. „Es war hier, genau hier!“ Sie deutete auf den gefliesten Boden. -
„Wer war dort?“, hakte Ben nach. Langsam schlich sich etwas Ärger in seine Stimme. -
Lena zuckte mit den Schultern. „Keine Ahnung was es war. Ich habe es doch nur durch den Waschbeckenspiegel im Nebenraum gesehen.“ -
„Ein Mann oder was?“ -
„Ich weiß es wirklich nicht. Da lag etwas auf dem Fußboden und jetzt ist es weg! Langt das nicht?“ Sie sah sich noch einmal im Raum um. „Vielleicht ist es ja durch diese angelehnten Lüftungsklappen entkommen.“ -
Benjamin blickte sie mit verzerrten Mundwinkeln an und nickte. „Das glaubst du wirklich, oder? Vielleicht ist auch nur deine überdrehte Phantasie in dieser Stille mit dir durchgegangen? Du wolltest mir einen Ersatz für diesen miserablen Film liefern und das ist dir mehr als nur gelungen. Doch jetzt  ...
Seite: 4 von 60
©Anthony Tinamis
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31