Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Die Zone

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Grosses Kino
2. Die Begegnung
3. Die Sperre
4. Die Disco
5. Die Last
6. Das Krankenhaus
7. Die Polizeistunde
8. Die Garage
9. Im Auge des Sturms
10. Tango Adrenalino
11. Nachwort
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
32 % gelesen
 
 
... du hast dort bis jetzt noch keine Schmerzen verspürt?“, erwiderte Ben.-
„Nein, wieso?“-
„Naja“ Benjamin schluckte, suchte nach den passenden Worten. „So wie das hier aussieht, ist es keine frische Verletzung. Mindestens einige Stunden, wenn nicht älter.“-
„Das kann nicht sein, Ben.“-
„Ich kann dir nur sagen, was ich hier sehe.“-
„Lass die dummen Scherze Ben, ich fühle mich so schon elend genug. Selbst ohne Travis Bernstein Show. Da war vorher nichts!“-
„Ich kann es mir zwar nicht vorstellen, aber vielleicht hast du nur vorher noch nichts davon bemerkt? Dir ist es ja auch erst jetzt aufgefallen, als ich direkt hinein gegriffen habe. Auf jeden Fall muss das dringend versorgt werden.“-
Lena wandte sich Ben zu und sah ihn ungläubig an. „Aber wenn ich bis jetzt nichts davon bemerkt habe, … Wann...Wie?“ Sie schluckte. Kurzerhand zog sie ihr T-Shirt wieder herunter. „Warum sollte das nicht auch weiter funktionieren? Wenigstens, bis wir ein Krankenhaus gefunden haben. Los, lass uns gehen! Das mit dem Abend tut mir furchtbar Leid, wirklich. Aber es ist vielleicht besser, wenn wir uns ein andermal treffen. Noch mal ganz von vorne anfangen. Falls es ein nächstes Mal geben sollte?“-
Benjamin schüttelte entschieden den Kopf. „Auf gar keinen Fall! Ich lasse dich nicht alleine gehen! Nicht heute Abend! Und schon gar nicht so!“-
Lena sah ihn mit einer Spur von Erleichterung an. „Danke“ hauchte sie.-
„Schon gut, komm jetzt.“-


Die Last


In der hinteren Ecke des Waschraum waren die zwei halbwegs abgeschottet. Immer weniger Leute kamen herein gestürzt, nur um kurz darauf wieder hinaus zu hasten. Es dauerte einige Zeit, bis Lenas Schmerz etwas nachgelassen hatte. In den letzten Minuten blieb die Tür bewegungslos.
Ben hoffte, dass inzwischen auch der Tumult im Saal verebbt war. Er griff nach Lenas Hand und zog sie vom Boden hinauf. Etwas widerwillig folgte sie ihm.
Die zwei ließen den Waschraum hinter sich. Der Dancefloor wirkte mittlerweile tatsächlich verwaist. Der Kampf schien jedenfalls vorbei. Benjamin sah sich um. Hier war es noch genauso dunkel wie vorher. Nur fehlte inzwischen auch das Blitzlicht. Die Musik dröhnte automatisch in einer Endlosschleife vor sich hin, obwohl sich schon lange niemand mehr hinter dem DJ-Pult befand. Jedoch lag nun  ...
Seite: 20 von 60
©Anthony Tinamis
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31