Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

1001 Tanz

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Vorwort
2. Der Verlobungsantrag
3. Die Entführung
4. Auf dem Schiff
5. Die Suche
6. Die Reise
7. Die Auktion
8. Der Besitzer
9. Im Hause des Schaichs
10. Die 1. Rettung
11. Das Geschenk
12. Der Fluchtversuch
13. Die Gefangennahme
14. Die 2. Rettung
15. Der Tempel bei Nacht
16. Der Detektiv
17. Verwirrte Gefühle
18. Der Angriff und die 3. Rettung
19. Sehnsucht
20. Die Angst vor erneutem Verkauf
21. Der heimliche Abtransport
22. Unerwartete Befreiung
23. Die Entscheidung
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
99 % gelesen
 
 
... ja gerade noch rechtzeitg gekommen. Aber jetzt mußt du erzählen, was du alles erlebt hast. Wir werden auf der Rückreise viel, viel Zeit haben.“ Zögernd sah Lena zu Kai auf und irgendwie wollte sich das Glück über ihr Wiedersehen und über ihre Freiheit nicht so recht einstellen. Leise sagte sie: „Ja, viel Zeit. Wie geht es denn von hier aus weiter, Kai?“ „Kuna hat alles vorbereitet. Das Taxi bringt uns zu einem Bootssteg. Dort wartet ein Botschaftsangestellter auf uns und übergibt dir einen Behelfspaß. Dann steigen wir in eine Feluke und die bringt uns zu einem Nildampfer. Die Fahrt habe ich kurzfristig buchen können. So haben wir noch ein paar schöne Tage, bis wir Luxor erreichen und von dort aus direkt nach hause fliegen. Ich habe sogar ein paar von deinen Kleidern und Utensilien mitgebracht. Es ist an alles gedacht.“ In seiner Begeisterung merkte Kai gar nicht, daß Lena immer stiller wurde. Bald hatten sie den Bootssteg erreicht und wie Kai gesagt hatte, warteten bereits Botschaftsangestellter und Feluke auf sie. Lena kam es vor, als ob sie sich selber in einem Film beobachten würde. Alles war plötzlich so wirklichkeitsfremd. Der Mann drückte ihr ihren Paß in die Hand und Kai nahm sie beim Arm, um sie zur Feluke zu führen. Kai stieg zuerst auf die schwankenden Planken und als er ihr die Arme entgegenhob, um ihr beim Einsteigen behilflich zu sein, sah sie vor ihrem inneren Augen ein ganz anderes Gesicht. Sie sah langes schwarzes Haar und tiefdunkle, melancholische Augen. Sie schüttelte den Kopf, wie um die verschwommenen Gedanken abzuschütteln und betrat das Boot.


Die Entscheidung

Die Dunkelheit hatte sich über das Land gesenkt und die Lichter der Stadt malten glänzende Bahnen auf das schwarze Wasser des Nils. Als das Boot ablegte, ergriff eine tiefe Traurigkeit Besitz von Lena. Völlig unerwartet vernahm sie aus der Dunkelheit eine heisere, kaum vernehmbare Stimme, die ihren Namen rief. Zuerst dachte sie, sie hätte sich getäuscht, doch etwas in ihr zwang sie, sich umzuwenden und zurückzusehen. Da stand eine einsame, hochgewachsene stolze Gestalt auf dem Steg und von einer Sekunde zur anderen wußte Lena, was sie zu tun hatte. Ohne zu zögern stürzte sie sich in die dunklen Fluten und schwamm die wenigen Meter zurück zum Ufer. Retenu reichte ihr die Hand und zog sie zu sich herauf. In einem ungläubig  ...

Seite: 78 von 79
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31